Zum Inhalt springen

Zeit – Jetzt

Zeit ist eine Wahrnehmung

Dass Zeit nur eine Wahrnehmung ist, und eigentlich nicht existiert, haben wahrscheinlich schon viele gehört.

So habe ich es anfangs auch erlebt. Ich hatte irgendwo gelesen oder gehört, dass Zeit gar nicht existiert. Als Konzept gut um darüber zu philosophieren, aber wie erlebt es sich?

Mit der Wahrnehmung spielen

Für mich waren es anfangs eine Art energetischer Spiele, welche ich mit mir spielte. So ergab es sich, dass ich plötzlich im Flugzeug saß und auf einmal spürte, dass das Flugzeug gar nicht flog, sondern scheinbar in der Luft stillzustehen schien. Das lag daran, dass ich mich selbst als eine Art innere Achse wahrnahm. Dies bewirkte, dass alles um mich herum sozusagen stillstand. Fühlte sich toll an, war aber nach wenigen Minuten wieder weg. Aber es war eine einschneidende Erfahrung, wie es sich ohne Zeit anfühlte.

So erlaubte ich mir noch einige weitere Ereignisse und Situationen in welchen ich klipp und klar fühlen konnte, dass es keine Zeit gab. Es fühlte sich immer mehr oder weniger gleich an, es war eine Art Stillstand in einer immensen Art von Raum. Diese Art von ganz stillem Raum fühlte sich fast heilig an und war an nichts Physischem gebunden.

Einmal ergab es sich sogar zusammen mit einem Freund, welcher mit dieser Art von Erfahrungen eigentlich nichts zu tun hatte. Wir gingen miteinander spazieren und unterhielten uns. An einem Aussichtspunkt passierte es dann. Wir standen dort, sprachen kontemplativ miteinander und auf einmal waren wir mittendrin. Die Zeit stand still. Wir waren in diesem immensen Augenblick des Jetzt…. Und er war es der darauf hinwies, dass es sich anfühlt, als ob die Zeit stillstände oder gar nicht existiert….

Zeit ist ein Erleben

Somit war für mich das Thema klar. Zeit existiert nicht, aber ich kann sie erleben. Es ist sozusagen eine Schöpfung, welche wir uns hier auf der Erde zur Verfügung gestellt haben. Damit ist es möglich, lineare Erfahrungen zu sammeln. Wobei auch sammeln ein Konzept aus der Wahrnehmung der Zeit ist….

Ich erlaubte mir immer wieder mich selbst in der Wahrnehmung der Zeit zu beobachten und wie ich damit agiere, spielerisch halt.

Dann begann mein Zeitgefühl sich langsam zu verändern. Ich konnte beobachten, dass die sogenannte Zeit manchmal viel schneller und manchmal wesentlich langsamer „verging“ oder sie auch stehen bleiben konnte…. Manchmal war ich einfach der Beobachter, manchmal aber auch mit bewusster Intention unterwegs. Es machte mir Spaß damit zu spielen und manchmal ärgerte ich mich, wenn ich diese Erlebnisse nicht durch meinen menschlichen Willen beeinflussen konnte. Aber so war es.

Was ist Jetzt?

Später kam dann die Achtsamkeit des Jetzt hinzu.

Jetzt in der Wahrnehmung von Zeit, darunter verstehen die meisten Menschen eigentlich diesen jetzigen Zeitpunkt.

Aber der jetzige Zeitpunkt ist nichts weiter als ein Punkt auf der Linie der zeitlichen Wahrnehmung.

Und irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass da noch etwas mehr dran ist… So ergab es sich, dass ich mich eines Tages selbst fragte, was es eigentlich wirklich auf sich hat mit diesem Jetzt. Was ist damit wirklich gemeint?

Ich Bin das Jetzt

Zu meiner großen Überraschung begann ich fast augenblicklich in ein Erleben hineinzugehen. Ich begann mich immer weiter und immer weiter zu fühlen, weiter in Bezug auf Raum. So fühlte ich mich selbst wie eine riesengroße Kugel, wobei ich mein eigenes Körpergefühl gleichzeitig aufrechterhalten konnte. Ich wurde immer weiter und weiter, über das gesamte Universum hinaus bis ins, wie ich es nenne, weit ins Omniversum hinein…. Und auf einmal begriff ich es. Ich BIN diese Weite – ich BIN das JETZT!

JETZT ist allumfassend und frei von linearer Zeit.

Allumfassend heißt für mich, dass im Jetzt alles, aber auch alles enthalten ist. Alles heißt jegliches Erleben zu jeglichem Zeitpunkt in jeglichem Leben, jegliche Dimension, jegliche Art von Schöpfung und noch vieles, vieles mehr….

ALLES ist hier im JETZT. ICH BIN ist das JETZT.

Und so ist es, dass es weder Vergangenheit noch Zukunft gibt. Es gibt nur JETZT, oder Aeterna, die ewige Ewigkeit, das Allumfassende….

Auch dies könnte dazu verleiten, es mit dem Verstand verstehen zu wollen… Davon würde ich aber eher abraten. Es kann nur wahrhaftig erfasst werden, wenn ich mir erlaube es selbst zu erleben, und zwar auf meine ganz eigene Art und Weise.

Für mich erlebt es sich zurzeit zum Beispiel so, dass ich die sogenannte Vergangenheit oder Zukunft im Hier und Jetzt Augenblick, wo das JETZT IST, erfühlen, sensitiv wahrnehmen kann. Dies ist nicht unbedingt mit dem Willen zu erreichen, sondern eher ein sanftes und geduldiges Erlauben, dann zeigt es sich, wenn es so weit ist. So ist und war es jedenfalls für mich.

Das Zeitgefühl löst sich auf

Spannend ist es, wenn sich das Zeitgefühl ganz aufzulösen beginnt. Kurz zuvor war es für eine Zeitlang ungewöhnlich fest in mir verankert. Ich konnte kaum aus der linearen Zeitwahrnehmung heraus gehen, als wollte die Zeit mich in ihr festhalten…. Und dann doch zwischendurch immer wieder Augenblicke, in welchen ich alles, aber auch alles, auf einmal fühlte, in mir wahrnahm. Alle mögliche vergangene UND zukünftige Erlebnisse, Gefühle und Potenziale waren in mir zeitgleich mit dem anwesend, was ich gerade in diesem Augenblick erlebte …. Ehrlich gesagt fühlte es sich ziemlich verwirrend, sogar etwas schwindelig an…. Ganz besonders, wenn ich versuchte dies auf der alten menschlichen Wahrnehmungsschiene einzuordnen. Leichter ging es, wenn ich mich selbst in meiner Wahrnehmung in meinen eigenen erweiterten inneren Raum begab und alles nur atmend betrachtete. Dann gewöhnte ich mich langsam daran….

Das Jetzt ist der Punkt der Präsenz, mein Raum des Seins….

Das Jetzt ist der Punkt der Präsenz, mein Raum des Seins….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch